Manchmal geht Ihr mir echt auf die Nerven!

Ihr macht mich echt wütend…. aber das ist ganz gut, das schärft meine Argumentation UND zeigt, dass es noch ganz viel zu tun gibt. Bis.. ja bis wann / was denn? Bis IHR begreift, daß alles was Neu ist, nicht schlimm ist? Bis Ihr aufhört, jedes neue Layout bei Facebook erstmal kategorisch niederzumachen anstatt  in Ruhe auszuprobieren was es kann. OK, ich versteh das schon, die stille Update Politik von FB hat was von Friß oder Stirb und gefragt werden, das will man ja schon immer gerne.  Und ob Twitter “the big next thing”  ist, auch das ist fraglich. Aber wers nicht probiert, kann nicht mitreden, bzw. dabei sein, wenn sich daraus wieder etwas Neues entwickelt. Es gibt jetzt einfach keinen Knall und dann haben wir die Neue Schöne Welt. Ausprobieren, Just Do It. Trial and Error. So läufts Biz. Und jeder hat heutzutage mehr Möglichkeiten denn je sich eine Zielgruppe zu basteln. Wie? Dafür ist keine Zeit, alles auszuprobieren. Tja… vielleicht sollte man da mal anfangen etwas umzuschichten? Prioritäten nämlich? Budgets? Wie oft hör ich diesen Satz. Nen Blog? Ach ne… viel zu aufwändig. Schonmal was von Posterous oder Soup.io gehört? Da geht alles von alleine. Einmal aufgesetzt, zieht es sich alle Aktivitäten zusammen und man hat schwupps… eine Seite, die nicht mehr gepflegt werden muss.

Sticker (Streetart Berlin)

Sticker (Streetart Berlin)

Aber ganz ehrlich, die konstante Ablehnung allem Neuem gegenüber, die ist doch blöd, oder? Kommentare wie: „……..immer diese Theoretiker…“ gehn mir aufn Sack. Warste da? Ne. Wofür machen wir das denn? Wir machen das für Euch, damit in Zukunft nicht nur noch Quatsch die Massen erreicht. IHR seid im Mittelpunkt. Aber, und das zeigen mir diese Reaktionen ganz deutlich, Euch erreichen wir noch nicht. Oder erst mal ganz spärlich. Wir lesen den ganzen theoretischen Stuff, der im Internet verstreut rumliegt und versuchen euch das häppchenweise zu verklickern. Dass sowas notwendig ist, sehen wir am Feedback der Leute, die dann auch vor Ort sind, aber wo seid Ihr? Wenn nichts passiert, dann heult Ihr doch auch rum. Da erzählt mir jemand, dass die Besucher seines Blogs eh nur Zahlen sind, DUUUUDE, das ist deine Zielgruppe! Mach was draus. Und ganz ehrlich, Deine Geldgeber sehen das auch gern, wenn was passiert.

Ihr müsst jetzt nicht Chris Andersons Buch “FREE” ganz lesen, oder jede von G. Leonhards Slideshares von Anfang bis Ende anssehen. Es reicht , wenn Ihr Euch einfach mal ein bisschen damit gedanklich auseinandersetzt.  Über den Tellerrand raussehen. Neue Möglichkeiten erst mal ansehen, begreifen und dann passiert was daraus. Ne? Warum hat denn kaum einer der physischen Vertriebe den Sprung zum digitalen Vertrieb geschafft, na? Weil keiner die Zeit hat sich damit auseinanderzusetzen. Deshalb seid doch froh, wenn das jemand für Euch macht. Und es Euch auf dem Tablett serviert. Zugegeben es passiert viel bla bla und aus Scheiße wird auch kein Gold. Doch wer nicht ausprobiert, der verhungert.  Ich werde auf jeden Fall nicht aufhören meine Erfahrungen weiterhin mit Euch zu teilen, nehmt es an, oder lasst es. Aber geht mir nicht auf die Nerven mit dem Eurem ständigen Rumgejammere.

Danke an Lea fürs drüberschauen!

Advertisements

6 Responses to Manchmal geht Ihr mir echt auf die Nerven!

  1. putty says:

    kleiner tip. einfach englisch schreiben und lesen. deutsche webkultur? deutsche blogs? deutsche pop kultur? lieber nicht. deutschland ist eine globale provinz im netz. wenn dann klappt das hier nur als kritik. als dysfunktion. eigenbroedlerei. folklore. oder hyperlokale geschichte, die dann problemlos auch wieder auf englisch funktioniert. also weiterhin deutsche identitaet an der tuer abgeben wenn ihr online geht.

    • barbnerdy says:

      krass aber wahr. trotzdem hier weitermachen, ich kanns einfach nicht glauben. ehrlich. schlimm, oder? aber es gibt KEINEN einzigen deutschen blog (musik) der auch nur ansatzweise gut ist. nada. nix, and please: don’t blame gema for it. wenn ich schon über diskussionen mit den deutschen musikjournalisten lese (sehen will ich die gar nicht mehr) wird mir schlecht. schlechter gehts nicht. liegt am deutsch deutschen. next article will be again written in english. promised!
      gute nacht.

  2. HW says:

    Ich frage mich, wenns keinen ansatzweise guten deutschen Blog gibt, warum macht ihr dann keinen?

  3. barbnerdy says:

    weil ich kein musikjournalist bin?

  4. HW says:

    Muss man das sein, um einen anspruchsvollen Blog zu machen?
    Man kann sich ja auch zusammentun mit anderen. Du kennst doch Gott und die Welt und bist bestens vernetzt. Journalisten, Grafiker, Programmierer. Sollte doch kein Problem sein bei einer entsprechenden Vision, die passenden Leute zu finden.
    Das ist das was ich meine, es wird gemeckert dass Deutschland hinter dem Mond liegt, die Leute ignorant sind gegen Neuerungen, aber dagegen tun, tust auch du nichts (ausser reden).
    Mich hat die Musik TV Situation angekotzt, also hab ich was eigenes gemacht. Ist nicht einfach, aber wenn man etwas will, gibt es auch Möglichkeiten (auch ohne großes Geld)
    Und da sind wir wieder bei der Theorie und Praxis.
    Lieber wird Zeit vergeudet, sich ständig mit den neuesten Webtools auseinanderzusetzen, egal wie unsinnig sie auch sein mögen. Erinnert irgendwie an die Politik, wo auch viel geredet wird, aber wenig (wirklich wichtiges) passiert.

    Just do!

  5. maciej says:

    ich muss zugeben, dass ich auch nicht immer ganz frei bin, neues zunächst doof zu finden. das liegt allerdings weniger an der tatsache des neuen an sich sondern vielmehr daran, wie etwas vermarktet und das beudetet leider sehr oft gehyped wird.
    ich glaube viel mehr leute würden sich für neues öffnen, wenn sie nicht das gefühl hätten, von allen seiten mit marketingkampagnen bombardiert zu werden, denn das betrifft mittlerweile so gut wie jeden lebensbereich.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: