Usability FAIL oder wie ich mal wieder zuviel Zeit auf einer Label-Website mit Suchen verbrachte (ich wollte mir nur 2 neue Songs anhören)

Meine Berliner Lieblingsband, nennen wir sie mal die  ABC… veröffentlichen demnächst neue Tracks auf einem anderen Label (XYZ) als bisher. Großartig! Gleich mal checken. OK, ich komme auf der Webseite des Labels an und sofort läuft Musik. Erst mal finden, wo die her kommt. (Nachdem ich die Musik, die ich grade höre ausgemacht habe) Rechts ist ein kleiner Radio Player. Ausmachen. Gut, ganz oben finde ich gleich  News über meine Lieblingsband ABC mit einem direkten Link zu den  neuen Tracks  Ging ja fix…oder? Ne…leider nicht: Ich klicke auf den Lautsprecher neben dem Track und lande auf einer anderen Seite, voll mit Text. Hmm.. ich will doch nur kurz reinhören. Werd schon ungeduldig. Ok, ist ja meine Lieblingsband, also investiere ich mal noch ein bischen Zeit und lese mich durch die extrem kleine Schrift.

AHA:

Um etwas anzuhören muss ich mich erst mal für den Newsletter registrieren? Ich möchte aber keinen Newsletter. Die landen bei mir alle im NewsletterEmailgrab. Ausserdem bekomme ich eh schon genug Infos via Mail von den jeweiligen Promotern und  Bookern des Labels XYZ. Leider keine Musik…. Außerdem interessiert mich wirklich nur wenig, was dort rauskommt. Aber gut, es geht ja um  meine Lieblingsband ABC. Bis ich gefunden habe, wo ich mich registrieren kann…vergeht viel Zeit. Ich wollte mir doch nur die neuen Tracks  anhören.

Mittendrin steht das hier: “click here to watch and listen without subscribing” ah…super, aber: Wenn ich da hinklicke, dann läuft irgendwas. Keine Ahnung was – aaaaaah…rechts der  Radio Player. Das läuft also. Zum mittlerweile 3. Mal derselbe Track aber nicht der von meiner Lieblingsband.

Nachdem ich mich jetzt ja für den Newsletter registriert habe, müsste das ja gehen. Back to home. Oh….da läuft jetzt von alleine wieder was.. Woher kommt das? Rechts der Radio Player. Hab ich doch schon ausgemacht – naja. egal –  nochmal ausmachen. (Lief schon wieder der gleiche Track zum 4. Mal jetzt) (Mittlerweile trudelt grade die  2. “welcome to the xyz label” eMail in mein NewsletterEmailGrab)

Jetzt aber: Ich klicke auf “listen” und aaaaaaahhh…… ich komme in den Genuss das neue Werk meiner Lieblingsband zu hören. Allerdings klingt das ziemlich dünn, vielleicht 96 kb aber immerhin kann ich (nachdem ich rausgefunden habe, dass der Song sich auch im Radioplayer rechts befindet) den Track ganz hören (will ich das bei der Qualität?) und sogar im Track weiterskippen. Ich will nicht und klicke nochmal auf nen Link, denn da steht: MP3 für xx Euro oder ein WAV für xx Euro.
Cool. Also kann ich das doch schon kaufen? Obwohl oben steht “unreleased” Ne. Nix passiert. Der Radioplayer geht wieder an, mit dem Song, den ich Eingangs schon hörte.

Liebes Label XYZ. Es macht keinen Spaß auf Eurer Seite Musik zu entdecken. Und jetzt sagt nicht, dass Ihr aufgrund der eingebrochenen Verkaufszahlen kein Geld mehr übrig habt oder der das Tagesgeschäft Eure Zeit verschlingt. Wir können uns gerne mal unterhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Advertisements

3 Responses to Usability FAIL oder wie ich mal wieder zuviel Zeit auf einer Label-Website mit Suchen verbrachte (ich wollte mir nur 2 neue Songs anhören)

  1. anna says:

    was krieg ich, wenn ich errate wer ABC und XYZ sind? 😉

    • barbnerdy says:

      ein Süppchen am Dienstag..hehe bin ja gespannt auf Deinen Tipp.
      Allerdings gilt das für extrem viele Label Seiten. Hab nur eins rausgepickt.
      Und heut schon wieder Newsletter bekommen…

  2. fischbach1977 says:

    Wir freuen uns auf dich!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: